Mittwoch, 2. Dezember 2015

DIY - Washi-Tape Tisch

Heyy Leute. Hier kommt mein erstes DIY und zwar ein Washi-Tape Tisch. Wenn ihr euch fragt was das ist, dann lest einfach weiter.

Man brauche:
Einen Tisch (am besten: der von Ikea mit dem Namen LACK Beistelltisch) mit der Farbe weiß. Ihr könnt auch jegliche andere Farbe, dafür hernehmen. Aber meiner Meinung nach passen alle Farben von Washi-Tape zu weiß.
Dann braucht ihr noch viel Washi-Tape. In allen verschieden Variationen und Farben.(Ich habe 27 Rollen). Ihr braucht nicht wirklich 27 Rollen, aber schon so mehr als zwei drei,ich würde mal sagen mindestens fünf.




Man mache:
Zuerst schneidet ihr die Verpackung vom Tisch auf und legt erstmal die Schrauben und die Beine des Tisches weg. Danach nehmt ihr die Platte und das Washi-Tape zur Hand. Ihr müsst dann das Washi-Tape nehmen und den Anfang der ersten Rolle unten anmachen. Also unterhalb von der Platte. Wenn ihr das gemacht habt, rollt ihr noch mehr ab und klebt es hinauf zur oberen Seite, danach klebt ihr es weiter,bis es wieder auf der unteren Seite ist, dort reißt ihr es ab und klebt das Ende fest.
Zum besseren Verständnis ein paar Bilder:





Wenn ihr das dann mal erledigt habt, müsst ihr die nächste Rolle nehmen und wieder auf der unteren Seite anfangen und drüber und wieder runter. Das müsst ihr dann immer so weiter machen, aber passt auf, dass ihr keine Lücken auf der oberen Seite bleiben. Auf der Kante können schon Lücken sein und ich denke, so geht es auch nur. Sonst wird alles nur rund und sieht dann total hässlich aus. Das ist mir passiert und deshalb musste ich mir als die Hälfte wieder aufmachen und das war echt viel Arbeit, also passt auf. Wenn ihr alles fertig beklebt habt, schraubt ihr die Beine des Tisches an die Platte und könnt ihn auch schon aufstellen. Ihr müsst jetzt nicht unbedingt die ganze Platte vollkleben,ihr könnt auch nur die Hälfte bekleben oder ein Drittel oder ein Drittel freilassen (so wie ich). Lasst eurer Fantasie freien Lauf.(Okay, das klingt jetzt mal so wie in keinen Ahnung was. Irgendwas halt)

Mein Endergebnis:







Ich habe dieses DIY aus einer Zeitschrift mit dem Namen: Mädchen, Made by you und ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube es gibt die nur in Österreich, weil bei mir nur ein österreichischer Preis oben ist, aber vielleicht gibt es sie auch doch in Deutschland. Wenn ihr es wisst könnt ihr es ja gerne mal in die Kommentare schreiben. (Vielleicht auch, ob euch die Idee gefällt)

Anna


Kommentare:

  1. Huhu!

    Das sieht wirklich sehr, sehr gut aus! Ich kannte bisher Washi-Tapes nicht, aber die scheinen gerade beim Basteln wohl sehr in zu sein, oder?

    Ich schätze, man kann damit wohl auch größere Flächen ohne Probleme bekleben? Ich versuche nämlich gerade eine Messetheke ein wenig zu verschönern, dass sie als Dekor für Weihnachten dienen kann ...

    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, Marie.
      Ich denke schon, dass das auch mit größeren Flächen geht. Man braucht dann eben mehr Washi-Tape. Und danke für das liebe Kommentar.
      L.G. Anna

      Löschen